Pfarre

Gr.Riedenthal ist seit jeher über die Urpfarre Ravelsbach mit dem Stift Melk verbunden. Die älteste Nachricht über das Bestehen der Pfarre stammt aus dem Jahr 1265. Sie war damals wahrscheinlich schon eine eigene Pfarre. Die damalige Kirche war wohl eine kleine Steinkirche. Teile des heutigen Turmes könnten noch von dieser Kirche stammen.

Die heutige Kirche entstand 1768 nach den Entwürfen des Wiener Baumeisters Josef Gerl. Der Hauptaltar zeigt ein 1769 von Martin Johann Schmidt, den sogenannten Kremser Schmidt, signiertes Bild des Kirchenpatrons, des hl. Lorenz.

Homepage der Pfarre Gr.Riedenthal

3D - Innenansicht der Pfarrkirche

Momentan sind wir unter folgenden E-mailadr. erreichbar:

pfarre.grossriedenthal@gmx.at